Angebote zu "Sorpresa" (57.579 Treffer)

Sorpresa Familia
26,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Sorpresa Familia: Mourn

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 01.10.2019
Zum Angebot
Sorpresa Familia
18,99 € *
zzgl. 2,95 € Versand

Sorpresa Familia: Mourn

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 01.10.2019
Zum Angebot
Sorpresa als Buch von Manfredo Wilhelm
16,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Sorpresa:Su nombre es. . . Manfredo Wilhelm

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 02.10.2019
Zum Angebot
Fiesta sorpresa en Chinchón
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Niveau A1 Zielgruppe: für Anfänger und Fortgeschrittene Die Familie Fernández sind Paco und Carmen sowie ihre Kinder Lucas (21 Jahre) und Marina (17 Jahre). Diese Lektürereihe begleitet sie auf ihren abwechslungsreichen Reisen durch die spanischsprachige Welt. - sorgfältig an den Vorgaben des Europäischen Referenzrahmens ausgerichtet - mit Erläuterungen und Übungen zum Textverständnis Die Großmutter möchte in einem Nachbarort von Madrid, Chinchón, ihren 90. Geburtstag mit einer großen Feier begehen. Doch einen Tag vor der Feier geschieht etwas Unerwartetes, das sich auf die gesamte Familie auswirkt ... Eine amüsante Geschichte mit überraschenden Wendungen. Die Audio-Dateien als kostenlosen Download finden Sie hier .

Anbieter: buecher.de
Stand: 02.10.2019
Zum Angebot
Amor por sorpresa (Niveau A2)
7,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Manu, der Held aus Cosas de amor, ist 16 und es ist mal wieder Zeit für eine feste Beziehung. Er denkt an nichts anderes mehr: La chica ideal. Die Ferien beginnen - auf nach Andalusien! Manu aber hat keine Lust, mit der Freundin seines Vaters und deren Kindern den Urlaub zu verbringen. Er wäre lieber mit seinen Freunden unterwegs und hätte Spaß. Doch der Urlaub hält einige Überraschungen bereit.

Anbieter: buecher.de
Stand: 02.10.2019
Zum Angebot
Sorpresa peligrosa - Spanisch Rätsel mit Comisa...
7,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Mit dem Lernkrimi-Rätselblock vom Compact Fremdsprachenverlag lernen und festigen Sie Ihr Spanisch auf abwechslungsreiche Weise. Ob ankreuzen, übersetzen, Wörter suchen, Synonyme zuordnen oder Sätze entwirren - Wortschatz und Grammatik werden spielerisch trainiert und aufgefrischt. Steigern Sie sich Seite für Seite und erweitern Sie mit jedem Rätsel Ihr Spanischwissen in 10 spannenden Mini-Krimis. - zehn spannende spanische Mini-Krimis mit 90 textbezogenen Rätselübungen für das Niveau B1 - Verschiedene Rätseltypen zu Wortschatz und Grammatik mit steigendem Schwierigkeitsgrad - Lösungen und Vokabelangaben befinden sich direkt auf der Rückseite - zahlreiche Illustrationen und kurze Übungseinheiten

Anbieter: buecher.de
Stand: 02.10.2019
Zum Angebot
Was ist ein Bild?
38,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Wer nach dem Bild fragt, fragt nach Bildern, einer unübersehbaren Vielzahl. Sie läßt es fast aussichtslos erscheinen, einen gangbaren Weg der Debatte zu finden. Welche Bilder sind gemeint? Gemalte, gedachte, geträumte? Gemälde, Metaphern, Gesten? Spiegel, Mimikry, Echo? Verbinden diese Bilder Gemeinsamkeiten? Worin könnten sie bestehen? Welche wissenschaftlichen Disziplinen scheinen geeignet, an diesem Diskurs teilzunehmen? Dieser Band will einen Überblick geben, der die Klärung von Grundlagen mit Gesichtspunkten der Nutzanwendung verbindet.

Anbieter: buecher.de
Stand: 02.10.2019
Zum Angebot
Das Bild
21,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Wissen erzeugen, reflektieren und Verstehen fördern - Bilder haben vielfältige Funktionen. Ihr informativer Wert ist stark gewachsen, bildliche Kommunikation ist in Kunst, Unterhaltung oder Werbung ebenso relevant wie in den Naturwissenschaften oder der Philosophie. Das Studienbuch ´´Das Bild´´ diskutiert die Fragen, was ein Bild ist, wie es verstanden, betrachtet oder erforscht werden kann, aber auch, welche politischen und ökonomischen Implikationen mit ihm verbunden sein können. Begrifflichkeiten und Betrachtungsweisen - Themen und Perspektiven Geschichte der Bildmedien und Bildfunktionen Bildforschung zwischen Hochkunst und Populärkultur Formen, Farben, Linien: Zugänge zum Bildlichen Kontexte: Politische Repräsentation, Wissenschaft, Markt Kombinationen, Oppositionen: Ur- und Vorbilder, Reihen und Vergleiche, Text und Bild Diagramm, Raum, Bewegung: Visuelle Techniken der Übersicht, Einsicht und Aufzeichnung Pressestimmen: ´´Dieses Buch bietet eine für die Zielgruppe der Studenten der Kulturwissenschaften konzipierte Einführung in die Theorie und Geschichte des Bildes.´´ Irene Ittekkot in: ekz-Informationsdienst, 20/2009 ´´Das zu besprechende Buch, eine in angenehmster Weise einer Schulkladde ähnelnde, sorgsam und sehr leserfreundlich gestaltete Broschur, spricht das Bedürfnis nach Allgemeinbildung an und erfüllt jenen Auftrag wohl nahezu vollkommen. [...] Bildererzeugung, Bildauswertung und Bildwahrnehmung [...] werden in ihrer historischen Entwicklung, wie auch Entwicklungsmodelle selbst, anschaulich, detailliert durchdacht und zuverlässig moderat im Überblick dargestellt. [...] Mit Bildern, Wissen vermittelnden, Verstehen fördernden und visuellen Repräsentationen, werden anhand der Forschungsergebnisse und Erfahrungen vor allem englisch- und deutschsprachiger Wissenschaftler ´soziale, technische oder ökonomische Blickweisen´ erörtert, die - mit zunehmender Medialität - nach sprachlicher Differenzierung verlangen; ein Anspruch, den der Autor hervorragend einlöst.´´ Heike Wetzig in: Journal für Kunstgeschichte, 13 (2009) 1 ´´Matthias Bruhn [...] gelang mit dieser Publikation eine Fibel des Bildes. Insofern kann hier jeder Interessierte das Alphabet der Bilder lernen und sich darüber hinaus, mittels umfangreichem Serviceteil, weiterbilden. Dieses Angebot ist konkurrenzlos, [...] [ein] Grundlagenwerk.´´ Sigrid Gaisreiter in: kunstbuchanzeiger.de, Juli 2009 Kommentare zum Buch: ´´Der Ansatz bzw. das Versprechen ´Theorie, Geschichte, Praxis´ zu behandeln, wird tatsächlich eingehalten!´´ Tatjana Timoschenko, Universität Hamburg ´´Das Buch ist nicht nur schön gestaltet, sondern führt auch sehr gut in das Thema ein.´´ Sebastian Funk, Universität Köln ´´Das Studienbuch überzeugt durch eine umfassende Behandlung des Themas auf gutem Niveau.´´ Dr. Matthias Buck, Universität Halle ´´Das Buch vermittelt dem Leser einen guten Einstieg in die Thematik der Bildwissenschaft und versucht darüber hinaus den Blick des Lesers auf die verschiedenen Ebenen und Positionen zu lenken, in denen Bilder von Bedeutung sind. Dem Anspruch ein Studienbuch zu schaffen, in dem ein kompaktes Basiswissen vermittelt werden soll, wird der Autor hier vollkommen gerecht.´´ Dominika Makowski, Studentin aus Hagen ´´Was ist ein Bild? Was kann mir ein Bild sagen? Was möchte das Bild ausdrücken? Wie kann ich das Bild erforschen? Was kann das Bild in Zusammenhang mit Politik oder Ökonomie bewirken? Mit diesen Frage ging ich - als Studentin der Kulturwissenschaften - an das Buch heran und fand erstaunlicherweise auf alle Fragen und noch viele weitere - nur unbewusst gestellte Fragen - eine verständliche Antwort.´´ Melanie Witzik, Studentin aus Hof

Anbieter: buecher.de
Stand: 02.10.2019
Zum Angebot
Die Tat als Bild
50,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Im Sog der Erinnerungsdebatten in den neunziger Jahren ist auch die mediale Vermittlung der nationalsozialistischen Verbrechen zum kontrovers diskutierten Thema geworden. Insbesondere durch die Auseinandersetzung um die Ausstellung ´´Vernichtungskrieg. Verbrechen der Wehrmacht 1941 bis 1944´´ ist dabei die Funktion von Fotografien für die Vergangenheitsverwandlung nach 1945 ins Zentrum der Debatte gerückt. Bereits zwischen 1933 und 1945 wurden Bilder von Verfolgung und Deportationen, Ghettos und Konzentrationslagern propagandistisch genutzt und damit öffentlich. Schuldahnungen und Vergeltungsangst bestätigten sich durch die 1945 veröffentlichten Leichenbilder aus den befreiten Konzentrationslagern, die im Rahmen der alliierten Informationskampagne die Deutschen mental und geographisch in die Nähe der Verbrechen rückten. Diesem Vorwurf der Nähe zur Tat wurde in den Gründungsjahren der Bundesrepublik ein ikonographisches Erinnerungsprogramm gegenübergestellt, mit dem sich die Deu tschen als doppelte Opfer von Nationalsozialismus und Krieg zusammenfinden konnten. Erst Mitte der fünfziger Jahre brach die visuelle Amnesie auf. Zwischen 1955 und 1965 kehrten bestimmte Fotografien der Tat zurück und fügten sich in einen Kanon aus Symbolbildern, der die westdeutsche Erinnerungskultur bis in die neunziger Jahre geprägt hat. Welche Bilder wurden dabei verwendet, welche nicht? Welchen Einfluß hatten die einzelnen Medien auf die Verwendungsformen? Welche Bilderzählungen der NS-Verbrechen wurden zusammengestellt und welche ästhetischen, technischen und politischen Gründe gab es für diese Auswahl? Der Historiker Habbo Knoch untersucht mit quellenkritischen Methoden, ikonographischen Verfahren und semiotischen Feldanalysen auf einer breiten Materialbasis, die gerade auch populäre Medien wie Illustrierte, Landserhefte und Filme berücksichtigt, aber ebenso die Verwendung von Fotografien in Ausstellungen und Schulbüchern, Presse und Büchern einbezieht, die Entstehung des visu ellen Inventars zu den NS-Verbrechen in der westdeutschen Gesellschaft, arbeitet deren ikonographische Muster heraus und rückt sie in die öffentlichen Diskurse über die NS-Vergangenheit ein. Fotografien werden hier nicht primär als Bildquelle, sondern hinsichtlich ihrer Gebrauchsweisen beleuchtet, an denen sich erinnerungskulturelle Ablagerungen von gesellschaftlichen Umgangsformen mit den Verbrechen des Nationalsozialismus ablesen lassen. Als Medien von kulturell geprägten Objektivierungen historischen Geschehens sind die verwendeten Aufnahmen Indikatoren für Muster und Verschiebungen in der westdeutschen Erinnerungskultur insgesamt. Sie stehen in einem Wechselverhältnis zu Vorstellungen und Deutungen der Tat, die in Bildauswahl und Bildkommentar manifest werden. Habbo Knoch liefert mit seinem Buch einen richtungweisenden Beitrag zur Wirkungsmacht der Bilder sowie zur Mentalitäts- und Kulturgeschichte der Bundesrepublik.

Anbieter: buecher.de
Stand: 02.10.2019
Zum Angebot